Die wohl schlechteste Anmache der Welt

In Hamburg erlebt man immer wieder tolle Sachen. Eben gerade saß ich in einem Bus der Linie 5 und musste wieder einmal miterleben wie sich jemand komplett lächerlich machte. Naja, was tun wir Männer nicht alles um die Frau unserer Träume zu finden. Aber soviel Verzweiflung auszustrahlen grenzt schon an Dummheit. Naja, aber nun zur Darstellung der Begebenheiten: Ich stieg mit vielen Weiteren (man könnte sagen zu vielen, da es wieder einmal recht eng wurde) in den besagten Bus ein. Neben mir stand ein Mädel welches nach etwas 30 Sekunden innerster Überwindungsarbeit auch gleich von dem Typen neben uns angesprochen wurde.
Angesprochen ist hierfür eventuell die falsche Bezeichnung, denn nachdem sie auf sein erstes nichtssagendes „Hallo“ nicht reagierte wurde sein zweites genauso unbedeutendes „Hallo“ einfach lauter. Das sie zunächst nicht regierte, könnte allerdings daran gelegen haben, dass sie Kopfhörer im Ohr stecken hatte – aber dieses Indiz fällt natürlich nur sehr aufmerksamen Menschen ins Auge. Auf jeden Fall hatte er nach dem zweiten „Hallo“ nun ihre volle Aufmerksamkeit, aber natürlich auch die aller anderen Personen im Bus. Dies hinderte ihn nicht daran sich weiter in ihr Herz vorzuarbeiten. Dieses mal aber besonders eloquent:

„Ah, das ist ja richtig clever sich den Schal so um den Hals zu drehen?“

Wie bitte? Nach diesem Spruch hätte ich am liebsten meinen Schal (ganz fest) um seinen Hals gedreht und ihn damit von seinem Leiden erlösen.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Hehe – Ich glaube Schamgefühl hatte der schon, aber er hat es einfach mal ignoriert 🙂

  2. JaDeKi sagt:

    Mich weg werf das bei solchen personen die sharm nicht greift ^^.

  3. Ne, eigentlich hat sie sich nur weggedreht und Fertig! Ich fand es einfach nur zu komisch 😀

  4. Pitti sagt:

    Und wie geht die Story weiter? Was hat sie dann noch gemacht? Gab’s ein Happy End? Oder geht es morgen mit der Geschichte nach alter GZSZ-Manier weiter?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.