Das heikle Asylgesuch eines US-Soldaten

Hand hoch, wer kennt dieses Gesicht hier noch nicht?! Falls ihr zu den noch Unwissenden gehört, empfehle ich Euch folgenden Artikel auf der Onlinepräsenz von Welt-online. Der Mann heißt André Shepherd und ist ein US-Soldaten der Fahnenflucht begangen hat, um einem erneuten Irakeinsatz zu entgehen. Nun hat er in Deutschland Asyl beantragt,  um der daraus resultierenden Strafe in der USA zu entgehen.Besonders bemerkenswert empfinde ich seine Begründung und die dazu gehörigen Argumente. Lest euch den Artikel wirklich einmal durch und bildet euch eure eigene Meinung. Meiner Meinung nach werden wir in den nächsten Tagen noch wesentlich mehr darüber in den Medien hören, da dieser Sachstand die besten Vorraussetzungen bietet das „tolle“ Verhältnis zu den USA zu verbessern. Ich hoffe nur, dass Deutschland auch mal wieder Rückrad beweist und diesen Mann unterstützt. Denn meiner Meinung nach ist er im Recht.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Pitti sagt:

    Auf den Richterspruch bin ich wirklich mal gespannt. Meine Meinung spricht sich ausdrücklich für das Gelingen seines Antrages aus. Er soll doch endlich in Deutschland mit seiner Frau glücklich werden sowie in Ruhe leben und arbeiten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.