Der Firefox Update-Kanal und die interne Konfiguration

Seit dem 25.05.2011 ist die Beta zum neuen Firefox 5 zum Download bereitgestellt. Die Neuerungen sind hier nachzulesen. Worauf ich aber eigentlich hinweisen möchte ist der Update-Kanal – dieser bestimmt über welche Versionen man automatische Benachrichtigungen erhält. Je nachdem, was man gewählt hat wird man früher oder später über entsprechende Updates informiert. Zu unterscheiden sind hier:

  • Releases: Veröffentlichungen (Stabile Versionen für den produktiven Einsatz)
  • Beta: Testversionen  (Relativ stabile Versionen zum austesten neuer Funktionen)
  • Aurora: Sehr frühe Testversionen (Instabile Versionen mit den neuesten Funktionen)

Lädt man eine Beta herunter und installiert diese, so wird man zufünftig per Autoupdate-Funktion auch über jede neue Beta informiert. Installiert man ein stabiles Release wird man wiederum nur über jedes stabile Release informiert – analog gilt dieses auch für Aurora-Versionen. Unter diesem Weblink kann man zwischen den drei Varianten entscheiden und seine präferierte Version herunterladen. Möchte man nach einer Installation zwischen den einzelnen Kanälen (Über welche Versionsupdates soll ich informiert werden) wechseln, so gibt bzw. gab es dafür unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Bis Firefox 3.7 konnte man diese Einstellung über ein optionales Addon konfigurieren.
  • Seit Firefox 5 Beta 1 ist dieses nun im „Über Mozilla Firefox“-Dialogfenster integriert.
  • Seit je her konnte man dieses auch über die internen Konfigurationsschlüssel einstellen.

Um den zuletzt genannten Punkt zu konfigurieren muss man in der Adresszeile des Browser about:config eingeben und dieses mit der Eingabetaste bestätigen. ACHTUNG: Der Hinweis den man bestätigen muss kommt nicht ohne Grund. Man kann in der internen Konfiguration des Firefox die Stabilität des Browsers und unter Umständen auch die des gesamten Systems verspielen. Sollte man sich sicher sein, dass man weiß was man tut, bestätigt man den Hinweis und kann dann den Firefox Browser über die anschließende Seite komplett individualisieren. Die Ursprungseinstellung für den Update-Channel wird unter dem Einstellungsnamen „app.update.channel“ gespeichert – Änderungen werden hingegen im Schlüssel „app.update.desiredChannel“ eingetragen. Wenn dieser noch nicht existiert muss er manuell angelegt werden. Das Ändern geschieht über einen einfachen Doppelklick und das manuelle Erstellen über einen Rechtsklick gefolgt von „Neu > String“. Anschließend im Dialog zunächst den Schlüsselnamen eingeben und dann entsprechend dem Wunsch den String release, beta oder aurora eingeben.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Dankbar sagt:

    Vielen Dank für diesen Tipp! Endlich bin ich die blöden Betas los! 🙂

  2. JaDeKi sagt:

    Seit heute ist firefox offiziell komplett auf Version 5 gegangen. Läuft zumindest stabiler ales in seiner 4 version.

Schreibe einen Kommentar zu JaDeKi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.