Ich habe meine Bachelorarbeit abgegeben!

So, ich habe es nun endlich geschafft und vorgestern meine Bachelorarbeit beim Prüfungsamt eingereicht. Nächsten Monat habe ich dann noch das dazugehörige Kollogium und eine weitere mündliche Prüfung. Somit habe ich dann bald mein Studium komplett beendet. An dieser Stelle möchte ich noch einmal den fleißigen Korrekturlesern für ihre Arbeit und das Interesse danken. In welcher Art und Weise ich die Bachelorarbeit veröffentlichen werde, hängt größtenteils von der Bewertung durch meine Professoren ab. Insofern gilt es sich hier noch ein wenig zu gedulden. Das Thema sowie der Abstract werden an dieser Steller aber schon einmal auf meinem Blog aufgeführt um einen Vorgeschmack auf die Arbeit zu bieten und das Begehren danach zu steigern  😆

Thema: Analyse der Sicherheitsfunktionen von De-Mail

Abstract: Nachrichten als E-Mail zu versenden bietet keine Verbindlichkeit und Vertraulichkeit der Kommunikation. Um dieses zu verändern entwickelt das Bundesministerium des Inneren (BMI) gemeinsam mit der Wirtschaft und dem Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine Lösung für eine rechtssichere elektronische Kommunikation mit dem Projektziel Nachrichten und Dokumente zuverlässig und vor Veränderungen geschützt in einem sicheren Kommunikationsraum zu versenden. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es aufzuzeigen inwieweit das Projekt zum jetzigen Zeitpunkt dieses Ziel erfüllt hat, sowie eine Perspektive für die weitere Entwicklung aufzuzeigen.
Hierzu wird zunächst die Technische Richtlinie von De-Mail, die durch das BSI erarbeitet wurde sowie die technischen und organisatorischen Rahmenbedingungen für die Umsetzung der De-Mail-Dienste definiert, untersucht. Im Anschluss daran wird der bisherige Ablauf bzw. die Realisierung des Projektes, einschließlich des De-Mail-Gesetzes, bis zum heutigen Stand betrachtet. Zudem wird auf die noch ausstehende Akkreditierung der Provider eingegangen, denn diese haben explizite Bedingungen zu erfüllen um De-Mail-Diensteanbieter zu werden. Der Gesetzgeber schaffte somit den rechtlichen und das BSI den technischen Rahmen für die Dienste, welche durch die Provider bereitgestellt werden. Somit werden der chronologische Ablauf sowie die Akteure dieses Projektes klar bestimmt, woraufhin eine themenzentrierte Analyse der Problemfälle folgt, in der einzelne Aspekte aus der bisherigen Arbeit erneut aufgegriffen und näher dargestellt werden. Zur Orientierung, werden andere bereits existierende Techniken vorgestellt, die in Teilen das bieten, was De-Mail zu leisten versucht. Anhand der genannten Sicherheitsprobleme werden diese Techniken mit De-Mail vergleichen und Gemeinsamkeiten sowie deren Unterschiede beschrieben. Diese Arbeit bietet also einen Überblick über die geforderte Sicherheit an die Provider sowie die Entwicklung, Probleme und Alternativen zu De-Mail um das Projekt am Ende in der Gesamtheit bewerten zu können.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Pitti sagt:

    😀 Ich bin auch so froh, dass die Arbeit endlich vom Tisch ist! 😀
    Der Zeitplan war zuletzt doch noch ganz schön eng.
    Trotzdem :up:
    Ich fand die echt ganz gut und hab herne für dich korrektur gelesen.

    Außerdem steht die Benotung meiner Diplomarbeit ja auch noch aus. Und ich halte das mit der Veröffentlich genau so wie du. Mal sehen was für eine Note man bekommt und dann enscheiden ob man sie wirklich veröffentlicht.

    Bald haben wir die sch… Unizeit geschafft ❗

Schreibe einen Kommentar zu Pitti Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.