Das Steam-Universum

Letzte Woche war es soweit und Steam offenbarte, worauf einige lange gewartet haben. Am vergangenen Montag, Mittwoch und Freitag wurde jeweils eines von drei miteinander zusammenhängender Neuerungen angekündigt, das Steam-Universum.

  1. Zum einen wird es ein auf Linux basierendes Steam OS geben, welches auf bereits vorhandenen PCs kostenlos installiert werden kann. Dieses System ermöglicht das direkte Starten von über Steam bezogenen Spielen und ähnelt sehr dem „Big Picture“ Modus beim Steam Client.
  2. Die Steam Machines werden kleine Komplett-PCs sein, welche dem etablierten Konsolen wie PS3 oder XBox Konkurenz machen sollen. Als Betriebssystem wird natürlich das dazu passende Steam OS benutzt. Vorteil gegenüber einem selbst zusammengestellten Rechner ist die 100% Linux-Kompatibilität, welche bei Option 1 nicht unbedingt gegeben sein muss.
  3. Und zu guter Letzt kommt hierzu noch der eigene Steam Controller, welcher anstatt den Analogsticks – wie bei der bereits genannten Konkurrenz – zwei Touchpads besitzt. Darüber hinaus dann noch weitere Touchpads, einen integrierten LCD-Screen sowie vielen weiteren (16) Knöpfen.

Und den neuen Controller zeige ich einmal explizit hier, da ich den wirklich nicht schlecht finde. Ich denke für eingesessene Konsolenspieler ist der Controller nichts, aber „einfacher“ wird der Umstieg für Tastaturspieler sicherlich dadurch. Steam Controller Was Steam sich mit dem Steam OS und den dazugehörigen Steam Machines nun genau erhofft weiß ich nicht, inwieweit die Vorstellung auch erfüllt werden ist für mich aber extrem zweifelhaft. Aber als Hellseher war ich schon immer schlecht – also abwarten und Tee trinken 🙂

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.