Markiert: extrem

0

GEE „Love for Games“: Das Hochglanz-Spiele-Magazin

Wer wie ich ab und an gerne mal eine Runde spielt und sich auch darüber informieren will, sich aber nicht auf das (extrem niedrige) Niveau von PC-Games und Computer-Bild Spiele herunter begeben möchte sollte einen Blick auf die GEE werfen. Ich hatte letztes Jahr sogar das Vergügen den Chefredaktuer Heiko Gogolin in einer Veranstaltung an der Universität zu treffen. In dem Seminar „Computerspiele in der Gesellschaft“ hatten wir zu einem Interview eingeladen und haben dort etwas über die Arbeit und die Abläufe bei der Gee erfahren und konnten uns auch dank einiger Probe-Exemplare ein Bild über die GEE machen. Übrigens, die Gee ist ein Magazin und keine Zeitschrift!