Markiert: Microsoft

3

Windows 8.1 – Windows 8 wird ausgereifter

Mit Windows 8.1 einem „Update“, welches kostenlos zu installieren sein wird, bekommt das neue Betriebssystem von Microsoft endlich viele der Funktionen spendiert, welche ich schon länger vermisse und sehnsüchtig erwarte. Dieses Video stellte einige dieser Funktionen vor.

2

DreamSpark Premium: Windows 8 Pro ab sofort verfügbar

Bei DreamSpark Premium (ehemals MSDNAA) steht ab sofort der Download von Windows 8 in der Professional Edition als 32Bit- sowie 64Bit-Version zur Verfügung. Für Studenten und Fakultätsangehörige aus dem MINT-Bereich ist damit der kostenlose Zugang zu dem neusten Betriebssystem aus dem Hause Microsoft möglich.

2

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser

Gestern Abend, nachdem ich ein paar Seiten an meiner Bachelorarbeit geschrieben hatte und Word beenden wollte erschien ein Microsoft Fenster in dem ich gebeten wurde meine Nutzungsdaten zur Verbesserung der Korrekturhilfe an Microsoftserver zu senden. Tja, im Normalfall klicke ich meist auf „Ja“, da ich Feedback liefern möchte um die Produkte auch zu verbessern, aber dennoch schaue ich immer darauf, was denn gesendet wird. Ich lese den ersten Absatz und dort steht, dass einige Informationen aus der Benutzung der Rechtschreib und Grammatikprüfung gesendet werden sollen. Okay, wird schon passen denke ich, schaue aber dennoch lieber noch einmal darauf, nicht dass man mich nachher noch für einen Analphabeten hält und auf einmal erstarre ich innerlich (siehe rote Umrandung im Bild).

1

Google zeigt abermals Innovationsgeist (Chromebook)

Am Mittwoch (11.05.2011) wurde auf der Entwicklerkonferenz I/O von Google ihr nächstes neues Projekt vorgestellt. Chromebook sind Netbooks mit Google-Betriebssystem und soll Konkurenz für Mircosoft Windows darstellen. Der Vorteil dieser Geräte soll sein, dass das „System“ in wenigen Sekunden hochgefahren und einsatzbereit ist. Einsatzbereit ist hierbei aber nur ein Webbrowser der es einem ermöglicht auf Webapps wie zum Beispiel das Officepaket von Google oder auch den Dropbox-Dienst zuzugreifen. Hierfür müssen die Chromebooks natürlich immer eine Verbindung zum Netz besitzen, welches wahlweise über WLAN oder UMTS möglich ist. Das bedeutet, dass das gesamte Arbeiten in der Cloud stattfindet Jede Berechnung findet in der sogenannten Cloud statt, wodurch das System ansich wenig Rechenleistung benötigt, dementsprechend auch wenig Strom verbraucht und dadurch eine lange Akkulaufzeit von 8-12 Stunden aufweisen kann. Die Hardware wird hierbei derzeit von Samsung und Acer bereitgestellt.

1

Microsoft angelt sich Skype

Microsoft übernimmt Skype:
http://www.zdnet.de/it_business_bizz_talk_teure_abwehrmassnahme_microsoft_uebernimmt_skype_story-39002398-41552832-1.htm

1

Internet Explorer 9 – Final realease wurde veröffentlicht

Bereits gestern wurde das endgültig Release des Internet Explorer 9 von Microsoft freigegeben. Allerdings hat sich die deutsche Webseite bisher noch vehement gegen den Download gesträubt. Mittlerweile ist der Download nun über die offizielle Microsoft Internet Explorer 9 Webseite möglich. Der neue Browser ist entgegen der Vorgängerversion IE8 nur auf Vista und Windows 7 möglich. Das bedeutet, dass Benutzer des Betriebssystems Windows XP nicht in den Genuss der neuen Software kommen. Wie gewohnt ist wiederum beim Download die Auswahl zwischen 32Bit und 64Bit möglich.Hier gibt es allerdings einen bestimmten Aspekt zu beachten der in einem Artikel auf ZD.net ausgiebig dargestellt wird. Anscheinend ist nämlich die 64Bit-Version des Browsers langsamer als die 32Bit-Variante. Eventuell wird dieses Phänomen noch durch Optimierungen im Quellcode nachgezogen – lassen wir uns überraschen. Der erste Eindruck nach der Installation ist ein überraschend klar strukturierter IE9 der sich allerdings im Design sehr bei Firefox und Chrome bedient hat. Aber wie so oft, gilt auch hier das Motto: Lieber gut kopiert als schlecht entwickelt

0

Das Service Pack 1 für Windows 7 ist veröffentlicht

Endlich ist es soweit: Das Service Pack 1 für Windows 7 (und Windows Server 2008) ist von Microsoft freigegeben. Warum alle so sehnsüchtig darauf gewartet haben ist recht fraglich. Wie schon seit langem bekanntgegeben handelt es sich um kein Feature-Update wie das Service Pack 1 unter Windows XP. Damals sind hier essentielle Verbesserungen und neue Funktionen nachgereicht worden. Heute ist das SP1 für Windows 7 eine reine Sammlung der bisherigen Sicherheits-, Leistungs- und Stabilitätsupdates.

0

Markanteile der einzelnen Internet-Browser

Erfreut und verwundert habe ich eine Meldung auf heise-online gelesen, dass der Firefox Browser von Mozilla.org einen höheren Marktanteil als der Internet Explorer besitzt. Natürlich variieren diese Daten je nachdem welches Institut oder Unternehmen die Daten erhebt, aber StatCounter ist doch recht repräsentativ und vor allem sehr umfangreich. Um auf meine einleitenden Worte zurückzukommen, so war ich „erfreut“, da es mich natürlich begeistert, dass immer mehr User den Schritt zu Firefox finden, wobei der Internet Explorer in der aktuellen 8er Version gar nicht mehr so schlecht ist. Ich empfehle trotzdem den Firefox Browser, da dieser besser als jeder andere Browser durch Plugins an seine eigene Bedürfnisse angepasst werden kann. „Verwundert“ hat es mich aber zugleich, da ich eigentlich der Meinung war, dass der Firefox den Internet Explorer schon lange in der Verbreitung überholt hat. Dieses – nennen wir es mal Missverständnis – rührt daher, dass unterschiedliche Gruppen betrachtet wurden. Ich habe einmal ein paar Graphen erstellen lassen, welche dieses Phänomen sehr gut darstellen.

Interessant finde ich das Verhältnis zwischen Firefox und Internet Explorer in den unterschiedlichen Gruppen. Auf alle Länder bezogen, beherrscht der IE immernoch das heimische Internet.In Europa hat der Firefox mittlerweile den IE eingeholt und in Deutschland hat der Firefox den IE schon lange vom Thron geschubbst und ist nun wiederum Marktbeherrscher. Erschrecken, aber wohl unvermeindlich in der heutigen Google-Hype-Gesellschaft ist der Anstieg von Chrome-Usern.

2

[Windows 7] Dreamscenes bzw. bewegte Hintergründe

Wer Windows Vista in der Ultimate-Version installiert hatte kennt sicherlich das Feature der bewegten Hintergrundbilder welche auch als „Dreamscenes“ bezeichnet wurde. Die Möglichkeit Videoclips als Desktophintergrund zu nutzen fehlt in Windows 7 in allen...