Entspannen und Kanufahren in Preetz 2


Route 014 (Quelle: OpenRouteService.org)WoMo-Logbuch Eintrag 014

Datum: 13.05.2016 – 16.05.2016

Orte: Preetz

Zurückgelegte Strecke: 255 km (zzgl. Kajakstrecke)

Dank dem Pfingstmontag hatten wir wieder ein langes Wochenende vor uns und nach dem Rügenausflug von vor fünf Tagen wollte ich nicht wieder so weit fahren. Daher hatte ich geschaut, wo in Norddeutschland das Wetter am besten sein soll und der Wetterbericht sagte für die Gegend um Plön für das Wochenende gute Aussichten voraus. Leider bestätigte sich das nicht so wirklich, aber zumindest am Montag war es dann noch beständig, sonnig und ausreichend warm. Da wir in Plön selbst schon einmal waren hatte ich mit Preetz einen Ort in der Nähe ausgesucht, denn ich finde nichts schlimmer, als Orte, Stell- oder Campingplätze aufzusuchen, welche wir vor Kurzem schon besucht haben. Zudem wollte ich Britta mit einer kleinen Aktivität überraschen und da bot sich der Wohnmobilpark Preetz gut an, da man sich dort Kanu, Kajak und Co leihen kann. Seit langer Zeit hat das Vorplanen mal wieder funktioniert: Man sucht sich einen Stellplatz heraus, fährt am Freitagabend los, kommt dort an und bleibt auf Anhieb auch dort. Das hatten wir so wirklich schon lange nicht mehr – das fing doch schon einmal klasse an!

Und so gut sollte es auch weitergehen. Ja klar – ich hatte es schon erwähnt – das Wetter war nun wirklich nicht das Beste, aber wir haben am Samstag und Sonntag immer wieder Phasen, in denen wir uns draußen aufhalten konnten und auch wieder genügend Sonne abbekommen haben. Am Samstag hatten wir mit unseren Fahrrädern Preetz erkundet und die kleine Stadt macht ebenfalls ordentlich was her. Es ist jetzt nicht mit Plön vergleichbar, hat aber ebenfalls seinen Charme. Wir haben es uns am Samstag mit dem Mittagessen übrigens sehr einfach gemacht und uns von der Fahrradtour zwei halbe Hähnchen mitgenommen und dann in der Sonne verzehrt. Wird sicherlich nicht zum Standard bei uns, aber für das Wochenende war das schon eine klasse Sache. Wenn sich die Sonne mal gezeigt hat, musste man das halt optimal ausnutzen und so war das eine schnelle Angelegenheit. Am Sonntag haben wir es ebenfalls ruhig angehen lassen aber zum Essen gab es Spargel mit Schinken – lecker! Während des gesamten Wochenendes habe ich mich in meine neue Kamera eingearbeitet und immer wieder alle möglichen Modi ausprobiert. Einige schöne Bilder sind schon entstanden, aber es Bedarf sicherlich noch einiger Zeit, bis die Bilder so richtig gut werden.

Am Montag wurde das Wetter dann beständiger und daher haben wir uns endlich ein 2er-Kajak inkl. Paddel und schicker Schwimmweste geliehen. Sieht schon immer eigenartig aus, aber Sicherheit geht halt vor. Der Ausflug zu Wasser war wirklich ein kleines Erlebnis und es ist eine Menge passiert. Die neue Kamera ist aber im Wohnmobil geblieben, denn das Risiko wollten wir beide nicht eingehen. Von Preetz aus sind wir über See und Fluss in Richtung Kiel gefahren – insgesamt 16 km wobei die Hälfte (also der Rückweg) gegen die Strömung zu absolvieren war. Und ehrlich gesagt, haben wir beide das wohl doch etwas unterschätzt. Wir waren Fix und Fertig als wir endlich wieder angekommen waren. Kurzzeitig hatte ich schon Sorge den Verleih anrufen zu müssen, so dass die uns mit einem Hänger abholen. Eine Möglichkeit, welche sehr viele wahrnehmen, aber dafür waren wir zum einen zu knauserig (25 EUR) und zum anderen auch zu ehrgeizig. Unterwegs sind übrigens noch zwei Jungs in einem 2er-Kajak gekentert, denen haben wir dann noch kurz geholfen und das hatte zumindest bei uns zur allgemeinen Erheiterung beigetragen.

Und wie immer zum Schluss folgt hier eine Galerie mit weiteren interessanten Bildern zu diesem WoMo-Logbuch Eintrag:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Entspannen und Kanufahren in Preetz

  • Inge / Dieter Kreykenbohm

    Das war eine schöne Tour mit Paddeluntetricht. Schönes zusammen gefassten Pfingstwochenende mit tollen Bildern zum miterleben.

  • Christina Mewes

    Hallo, ihr Beiden!
    Tolle Bilder. Preetz ist ja auch in guten Zeit ein beliebter kleiner Kurort gewesen. Und meine Mutter hat sich dort ja auch immer sehr wohl gefühlt.
    Bussi MuddiTina