Wichtige Lektionen: Wer es nicht weiß, wird es lernen


Hier sammeln wir nach und nach einige unserer Erkenntnisse aus dem Wohnmobil-Leben unter dem Stichwort: Wichtige Lektionen. Diese Sammlung ist größten Teils eher für uns eine kleine Sammlung von Anekdoten, aber eventuell auch für den einen oder anderen Leser im Vorwege hilfreich.

  1. Auch die Gasheizung verbraucht Strom
    Ja, das klingt auf den ersten ganz schnellen Blick nicht logisch, ist es aber definitiv. Die alten sehr einfachen Gasheizungen verbrauchten kein Strom, aber Gebläse, Temperaturmessung etc. benötigt natürlich Energie. (lese hier mehr)
  2. Plane deinen Warmwasserbedarf im Voraus
    Da das Erwärmen des Wassers im Boiler schon eine gewisse Zeit benötigt, muss man sich daran gewöhnen, seine Tätigkeiten wie Duschen oder Abwaschen im Voraus zu planen. Da wohl niemand aufgrund des Gasverbrauches den Boiler durchgehend betreiben will. ­
  3. Meide nasse und nicht befestigte Stellplätze
    Sonst fährt man sich fest und muss sich abschleppen lassen. Das gilt natürlich besonders für Stellplätze über Nacht, aber selbst ein kurzes Halten und Verweilen auf einer solchen Wiese kann sehr schnell zu einem sehr großen Problem werden. (lese hier mehr)
  4. Schalte vor dem Schlafengehen auch außen das Licht aus
    Bisher ist es bei uns noch nicht zu einem Problem geworden, aber wir sowie einige unsere bisherigen Campingnachbarn vergessen regelmäßig das Außenlicht am Wohnmobil auszuschalten. Im Extremfall und ohne externen Stromanschluss kann das dazu führen die Boardbatterie zu entleeren.
  5. Habe immer genügend Kleingeld dabei
    Kleingeld wird von allen Campern für das Duschen etc. auf Campingplätzen benötigt. Wohnmobilisten benötigen aber noch mehr, denn wir beziehen häufiger Strom über Zapfsäulen aber noch einmal ungleich mehr wird zum Lösen von Parkscheinen benötigt. (lese hier mehr)
  6. Überprüfe Ver- und Entsorgestationen auf kostenlose Nutzbarkeit
    Uns ist häufiger aufgefallen, dass an Stromsäulen noch ein Restguthaben vorhanden ist, welches man für sich nutzen kann, bevor man selbst Geld einwerfen muss. Auch Frischwasserhähne funktionieren häufig ohne dass eine angegebene Bezahlung nötig ist. Auch bei Chemietoilettenentsorgungen kann dieses der Fall sein.
  7. Berücksichtige das Wetter und geografische Gegebenheiten
    xxx
  8. Korrekte Reihenfolge für Heizung und Wasserpumpe
    Schalte erst die Gasheizung ein und erst später die Wasserpumpe, sonst greift das Frostschutzventil des Truma Boilers und leert den gesamten Frischwassertank. Besonders auf Stellplätzen ohne Versorgungseinrichtung kann das problematisch werden. (lese hier mehr)